Schlachtplatte

Flyer.pdf

Trotz Corona geht es weiter

Wie jeder von uns, sind auch die Musikvereine durch das Virus eingeschränkt.

So kann auch der Musikverein Stgt. Mühlhausen nicht in gewohnter Weise seine Stücke gemeinsam einstudieren. Auch Auftritte bei Veranstaltungen und Festen fallen bis auf weiteres flach aus.

Aber man ist keineswegs untätig, sondern versucht die Zeit, soweit möglich, sinnvoll zu nutzen.

Es wird versucht die Ausbildung des Musikernachwuchses über Video weiterzuführen.

Manches läuft hierbei schwieriger, manches besser. Jedenfalls können die Schüler dranbleiben und sind somit weiterhin motiviert.

Die Kapelle übt die neuen Lieder bereits separat ein. Der Dirigent Sascha Eisenhut hat die Möglichkeit über Video das ein oder andere zu korrigieren. Wenn dann wieder gemeinsame Proben im Vereinsheim möglich sind, ist nur noch die Gesamtabstimmung nötig.

Somit wird versucht den bisher erheblichen zeitlichen Verlust der Probearbeiten zu minimieren.

Auch die Ideensammlung für neue Stücke bzw. Ideen zu den Veranstaltungen werden reichlich gesammelt.

Man hat doch mehr Ruhe und wird kreativer.

Was natürlich nicht fehlen darf sind die Auftritte auf Balkon und Garten jeweils am Sonntag um 18:00 Uhr da wird die Europahymne gespielt.

Damit versuchen die Musikerinnen und Musiker den Mitmenschen Mut zu machen und den Zusammenhalt unsrer Gemeinschaft zu stärken.

Es geht weiter und der Musikverein freut sich schon darauf Sie irgendwann wieder auch auf einer Veranstaltung unterhalten zu können.

Bleiben Sie Gesund und halten sie durch – wir sind dabei!

Euer Musikverein Stuttgart-Mühlhausen

 

Am Samstag den 26. Januar 2019 fand wieder der Unterhaltungsabend des Musikverein „Frei-Weg“ Stuttgart-Mühlhausen in der Turn- und Festhalle in Mühlhausen statt.


Geleitet durch unseren Dirigenten Herrn Sascha Eisenhut führten wir dieses Mal das Publikum unter dem Motto „It’s Magic“ ins Reich von Zauber, Hexen und Magie ein.


Das Ansagen der Stücke übernahmen Julia Schmautz und Silke Schäder als Hexen. Die beiden Hexen trafen dabei auch andere Magier oder Hexen.

Begonnen wurde mit dem Stück „The Complete Harry Potter“ arr. von Jerry Brubaker. Bei diesem Stück erschien auch Harry Potter unter seinem Decknamen „Timo“ auf der Bühne. Als sich herausstellte das Harry auch Trompete spielen kann, durfte er natürlich gleich mitspielen. Mit dem Stück „Böhmischer Traum“ begrüßte unser Vorsitzende Sebastian Siegl auf musikalische Art unsere Gäste. Das Stück “Night on Bald Mountain” von Tohru Takahashi folgte und anschließend “The Witch and the Saint” von Steven Reineke. Mit dem Stück “Selection from Wicked” von Stephen Schwartz kam Heliane als grüne Hexe auf die Bühne und der Hexentanz konnte beginnen. “Die Zauberflöte” von Wolfang Amadeus Mozart verzauberte das Publikum nun völlig und nur “The Wizard of OZ” von Harold Arlen konnten sie wiedererwecken. Simone als Mary Poppins bezauberte mit “Selection from MARY POPPINS” von Richard M. und Robert B. Sherman am Schluss das offizielle Konzert ab.

Mit der Zugabe „Zirkus Renz“ in der Jürgen und Manuel synchron auf zwei Xylophon spielten wurde der Konzertteil endgültig beendet.


Der Kreisverband Stuttgart/Filder ehrte dann die Aktiven des Vereins. Als aktive Musiker wurden Carmen Gnamm und Simone Kavanozis für 30 Jahre und Katharina Siegl für 10 Jahre geehrt.


Die Ehrungen der Vereinsmitglieder führte unser Vorsitzender Sebastian Siegl durch. Für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft im Verein wurde Helmut Heinemann geehrt der leider nicht persönlich erscheinen konnte. Für 25 Jahre wurden Anita Ambach, Achim Enßlin, Dagmar Enßlin, Ingrid Gnamm, Helmut Gnamm und Liselotte Puchner geehrt.


Im zweiten Teil des Abends führte unsere Theatergruppe unter der Leitung von Helmut Gnamm, die von Carmen Gnamm geschriebene Sketche auf. Dabei entstanden an der Bushaltestelle nette und witzige Dialoge.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken. Herzlichen Dank an alle Helfenden und Mitwirkenden und vor allem an unsere Gäste.