Trotz Corona geht es weiter

Wie jeder von uns, sind auch die Musikvereine durch das Virus eingeschränkt.

So kann auch der Musikverein Stgt. Mühlhausen nicht in gewohnter Weise seine Stücke gemeinsam einstudieren. Auch Auftritte bei Veranstaltungen und Festen fallen bis auf weiteres flach aus.

Aber man ist keineswegs untätig, sondern versucht die Zeit, soweit möglich, sinnvoll zu nutzen.

Es wird versucht die Ausbildung des Musikernachwuchses über Video weiterzuführen.

Manches läuft hierbei schwieriger, manches besser. Jedenfalls können die Schüler dranbleiben und sind somit weiterhin motiviert.

Die Kapelle übt die neuen Lieder bereits separat ein. Der Dirigent Sascha Eisenhut hat die Möglichkeit über Video das ein oder andere zu korrigieren. Wenn dann wieder gemeinsame Proben im Vereinsheim möglich sind, ist nur noch die Gesamtabstimmung nötig.

Somit wird versucht den bisher erheblichen zeitlichen Verlust der Probearbeiten zu minimieren.

Auch die Ideensammlung für neue Stücke bzw. Ideen zu den Veranstaltungen werden reichlich gesammelt.

Man hat doch mehr Ruhe und wird kreativer.

Was natürlich nicht fehlen darf sind die Auftritte auf Balkon und Garten jeweils am Sonntag um 18:00 Uhr da wird die Europahymne gespielt.

Damit versuchen die Musikerinnen und Musiker den Mitmenschen Mut zu machen und den Zusammenhalt unsrer Gemeinschaft zu stärken.

Es geht weiter und der Musikverein freut sich schon darauf Sie irgendwann wieder auch auf einer Veranstaltung unterhalten zu können.

Bleiben Sie Gesund und halten sie durch – wir sind dabei!

Euer Musikverein Stuttgart-Mühlhausen

 

Am 24. Oktober 1924 fand die Gründerversammlung des Musikvereins im Saal des Gasthauses "Löwen" statt.

1926 wurde zusätzlich noch eine Theatergruppe gegründet, die nach mehrjähriger Pause heute auch wieder aktiv ist! Auch die ersten Kontakte zu anderen Vereinen wurden geknüpft, und so konnte im Jahre 1927 das erste Sommerfest veranstaltet werden, zu dessen Gelingen auch 10 Gastkapellen beitrugen! In diesem Jahr konnte der Musikverein auch sein erstes Diplom bei einem Wertungsspielen erlangen, auf das noch einige weitere folgen sollten.

Nachdem am 21. April 1944 in Folge des 2. Weltkriegs das gesamte Notenmaterial und die Instrumente, die sich im Gasthaus "Zum Löwen" befanden, verbrannten, brach das Vereinsleben unter den Kriegslasten vollständig zusammen.

1946 wurde der Musikverein ins Leben zurückgerufen, und 1949 wurde im ehemaligen Reichsarbeitsdienst-Lager in Mühlhausen das 25-jährige Jubiläum gefeiert!

In den folgenden Jahren ging es mit dem Verein stetig bergauf, und 1964 wurde dann nicht nur das 30-jährige Jubiläum gefeiert, sondern in diesem Zuge auch der Erste Spatenstich für das eigene Vereinsheim getan. Dieses wurde am 10. April 1965, nach ca. 5500 Stunden Eigenleistung, eingeweiht. Nun hatte man endlich eigene Räumlichkeiten für die Proben, nachdem diese vom Saal des Löwen, ins alte Rathaus, von dort in die Kantine des ehemaligen Arbeitsdienstlagers und zu guter Letzt in die Baubaracke vor dem Vereinsheim verlegt worden waren.

Das Sommerfest zum 50-jährigen Jubiläum 1974 fand zum erstenmal auf dem neuen Festplatz an der Hofener Brücke statt, in dessen Verlauf auch aus Funk und Fernsehen bekannte Stimmungskapellen in Aktion traten.

In den darauf folgenden Jahren wurde die Jugendarbeit des Vereins weiter ausgebaut, so daß 1979 die damalige Jugendgruppe zum erstenmal an die Öffentlichkeit trat!

1993 kaufte der Verein, nach Ablauf der Erbpacht, das Grundstück, auf dem das Vereinsheim errichtet wurde. Somit ist die Heimat des Musikvereins garantiert!

1999 konnten wir dann unser 75-jähriges Jubiläum mit einem großen Festakt in der Turn- und Versammlungshalle in Mühlhausen, sowie mit einem Jubiläumssommerfest, an dem auch die bekannte Partyband "Die Blaumeisen" auftrat, feiern!