Schlachtplatte

Flyer.pdf

Trotz Corona geht es weiter

Wie jeder von uns, sind auch die Musikvereine durch das Virus eingeschränkt.

So kann auch der Musikverein Stgt. Mühlhausen nicht in gewohnter Weise seine Stücke gemeinsam einstudieren. Auch Auftritte bei Veranstaltungen und Festen fallen bis auf weiteres flach aus.

Aber man ist keineswegs untätig, sondern versucht die Zeit, soweit möglich, sinnvoll zu nutzen.

Es wird versucht die Ausbildung des Musikernachwuchses über Video weiterzuführen.

Manches läuft hierbei schwieriger, manches besser. Jedenfalls können die Schüler dranbleiben und sind somit weiterhin motiviert.

Die Kapelle übt die neuen Lieder bereits separat ein. Der Dirigent Sascha Eisenhut hat die Möglichkeit über Video das ein oder andere zu korrigieren. Wenn dann wieder gemeinsame Proben im Vereinsheim möglich sind, ist nur noch die Gesamtabstimmung nötig.

Somit wird versucht den bisher erheblichen zeitlichen Verlust der Probearbeiten zu minimieren.

Auch die Ideensammlung für neue Stücke bzw. Ideen zu den Veranstaltungen werden reichlich gesammelt.

Man hat doch mehr Ruhe und wird kreativer.

Was natürlich nicht fehlen darf sind die Auftritte auf Balkon und Garten jeweils am Sonntag um 18:00 Uhr da wird die Europahymne gespielt.

Damit versuchen die Musikerinnen und Musiker den Mitmenschen Mut zu machen und den Zusammenhalt unsrer Gemeinschaft zu stärken.

Es geht weiter und der Musikverein freut sich schon darauf Sie irgendwann wieder auch auf einer Veranstaltung unterhalten zu können.

Bleiben Sie Gesund und halten sie durch – wir sind dabei!

Euer Musikverein Stuttgart-Mühlhausen

 

Probewochenende und Unterhaltungsabend des Musikverein Stuttgart-Mühlhausen 2018

Mitte Februar 2018 fand unser diesjähriges Probewochenende zur Vorbereitung auf den Unterhaltungsabend im kath. Tagungshaus in Wernau statt.
Bereits Freitags um 17:00 h fanden sich die Musikerinnen und Musiker vorort ein, um die Zimmer und den Proberaum zu beziehen. Auch unsere Ise aus dem hohen Norden hinter den Deichen kam zum Probewochenende angeflogen.
Nach dem Abendessen folgte der erste Probeabschnitt mit unserem Dirigenten Sascha Eisenhut bis ca. 22:00 h.
Am Samstag nach dem Frühstück um 9:30h startete der Probemarathon. Nach zwei Stunden gemeinsamer Probe wurden die Satzprobe für die Holzinstrumente und nachmittags für die Blasinstrumente aufgeteilt.
Ab 16:00 h ging es dann mit der Gesamtprobe bis zum Abendessen weiter. Nach dem Abendessen ließen wir uns nicht aufhalten und setzten die Probe bis ca. 21:00 h weiter. Der Marathon war geschafft.
Sarah und Sebastian hatten dieses Jahr ein Bingo-Spiel für das Abendprogramm vorbereitet. Alle hatten recht viel Spaß und so wurde beim einen oder anderen die Nachtruhe etwas kürzer.
Am Sonntag, ging es dann nach dem Frühstück zur Abschlussprobe. Gegen 12:00 h traten wir dann die Heimreise an. So gerüstet trat der Musikverein am Samstag den 3.März 2018 seinen Unterhaltungsabend in der Turn- und Versammlungshalle in Stgt. Mühlhausen an.
Geleitet durch unseren Dirigenten Herrn Sascha Eisenhut stand der musikalische Teil des Abends unter dem Motto „Tierisch gut“.
So wurde die Halle dem Motto entsprechend tierisch geschmückt. Das Ansagen der Stücke übernahmen Julia Schmautz und Silke Schäder in gewohnt witziger manier.
Begonnen wurde mit den Stück "Jurassic Park" von John Williams/Jay Bocook, gefolgt von "Where Eagles Soar" von Steven Reineke, "Der Vogelhändler" von Carl Zeller, "The Carnival oft the Insects" von Bruce Fraser, „Dances with
Wolfes“ von Jay Bocook, "The Jungle Book“ von Robert und Richard Sherman, “Tarzan Soundtrack Highlights“ von Phil Collins, sowie „Birdland“ arangiert von Manfred Schneider.
Herr Bachstetter vom Kreisverband Stuttgart/Filder ehrte dann die Aktiven des Vereins. Als aktive Musiker wurde Sarah Siegl, Sebastian Siegl, Britta Ambach, Julia Schmautz und Simone Kavanozis für 20 Jahre und Thomas Butschek für 40 Jahre
geehrt.
Die anschließenden Ehrungen der Vereinsmitglieder führte unser Vorsitzender Sebastian Siegl durch. Für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft im Verein wurde Hans Enßlin geehrt. Hans Enßlin stand bei jeden Fest treu zur Seite und war für seine
gegrillten Göckel weit über den Flecken hinaus bekannt. Unser Bezirksvorsteher Herr Bohlmann lobte in seiner Rede das umfangreiche Wirken unseres neuen Vorsitzenden Sebastian Siegl und bedankte sich für seine
geleistete Arbeit im ersten Jahr seines Amtes. Er wünschte ihm und dem Verein alles Gute für die Zukunft.
Für das begeisterte Publikum wurde als Zugabe die „Tritsch-Tratsch-Polka“ von Johann Strauß gespielt.

Im zweiten Teil des Abends führte, unsere Theatergruppe unter der Leitung von Helmut Gnamm, das von Carmen Gnamm geschriebene Stück „Weils halt so isch“ auf.

Der so rundum gelungene Abend wurde leider von dem Tod unseres Musikkameraden Ditz Gutenberg überschattet der 3 Tage vor dem Unterhaltungsabend unerwartet verstarb.

Der Musikverein wird ihn im ehrenvollen Gedenken bewahren.