Vom Freitag 6.11. bis Sonntag 8.11.2017 feierte unser jahrzehntelang befreundeter Musikverein „Wiechs a. R.“ an der Schweizer Grenze sein 125 jähriges Jubiläum.

Der halbe Musikverein Mühlhausen reiste bereits am Samstag mittag an, um den Massenchor mit ca. 250 Musiker aus sieben Musikvereinen beizuwohnen.
Bei sonnigem Wetter war dies ein wunderbaren Einstieg in das anschließende Bezirksmusikfest bei dem diese Musikvereine ihr bestes gaben.
Dabei wurde völlig neu nicht nur die musikalische Leistung, sondern auch die Bühnenshow, der Ideenreichtum und der Beifall von einer dreiköpfigen Jury bewertet.
Unser Dirigent Sascha Eisenhut, der örtliche Bürgermeister sowie der Leiter der Randener Musikanten stellten die Jury.

Dabei stand ganz im Mittelpunkt der Spaß an der Musik.
Die Musikerinnen und Musiker strahlten ihre Freude an der Musik in musikalischer Leitung und vielseitiger Showeinlagen mit den unterschiedlichsten Ideen aus. Das Publikum hatte ebensoviel Spaß daran und somit wurde es zu einem einzigartigen Nachmittag den niemand missen wollte.
Hoffentlich wird diese neue Art eines Bezirksmusikfestes fortgeführt und sich auch in anderen Bezirken ausbreiten. Dann steht der Zukunft solcher Veranstaltungen und der Blasmusik nichts mehr im Wege. Weiter so!

Abends ging es dann mit den „Papi's Pumpels“ weiter, die mit Musik aus der 70er Jahren die Gäste in Stimmung hielten. Am Sonntag trafen dann noch die restlichen Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Mühlhausen ein. Beim gemeinsamen Frühstück konnten sich alle für den Auftritt stärken.
Um 11:30 Uhr ging es dann los. Der Musikverein Mühlhausen unterhielt bis ca. 14:00 Uhr das Publikum, die es sich bei Schlachtplatte und Bier gut gehen liesen. Gegen 16:00 Uhr traten wir die Heimreise an und sprachen noch lange über dieses
schöne Wochenende bei unseren Freunden, dem Musikverein „Wiechs a.R.“

Nächstes Jahr sehen wir uns wieder auf unserem Musikfest in Stuttgart-Mühlhausen.